Wickeltaschen im Test 2016

 ProduktBewertungShop
1Wickeltasche Neckline - Unser Testsieger
Verarbeitung:5 Stars
Design:5 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Preis:4 Stars
Zum Shop
2Vintage Metro Bag
Verarbeitung:4.5 Stars
Design:3.5 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Preis:5 Stars
Zum Shop
3Babymoov Pflegetasche für Babys
Verarbeitung:5 Stars
Design:4.5 Stars
Funktionen:5 Stars
Preis:3.8 Stars
Zum Shop
4Baby Walz Wickelhandtasche
Verarbeitung:4.5 Stars
Design:4.5 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Preis:4 Stars
Zum Shop
5Babymel Wickeltasche Cara Stripe
Verarbeitung:4 Stars
Design:4 Stars
Funktionen:4.5 Stars
Preis:4 Stars
Zum Shop

Wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, gilt es eine Reihe von Gegenständen ständig mit sich zu führen. Ob zum Ausflug ins Grüne, zum Besuch bei bekannten oder beim Arzt, Windeln zum Wechseln, Reinigungstücher, Kleidung zum Wechseln und auch Babynahrung müssen mit dabei sein. Um alle diese Ausrüstungsgegenstände der jungen Mutter auch in übersichtlicher Form transportieren zu können, empfiehlt sich eine Wickeltasche, die mit zahlreichen Fächern ausgestattet ist. So findet jeder Gegenstand seinen speziellen Platz und ist bei Bedarf sofort zur Hand. Natürlich gibt es auf dem Markt ein riesiges Angebot von Wickeltaschen. Wer das optimale Modell finden möchte, kann sich in einem Wickeltaschen Test über die Spitzenmodelle und ihr Preis- Leistungsverhältnis informieren.

Design ist Geschmacksache

Wickeltaschen gibt es heute in vielen Formen und Ausführungen. Wickeltaschen müssen längst keine viereckigen Taschen mit Disney-Druck mehr sein. Man findet im Angebot elegante Designer Modelle, die es der jungen Mutter erlauben, alle Babysachen bei sich zu tragen und trotzdem ihren modischen Stil beizubehalten. Schöne Formen und eine große Farbvielfalt machen die Wickeltasche heute zu einem Modeaccessoire, mit dem man sich sehen lassen kann.

Organisiert mobil bleiben

Besonders in den ersten Wochen ist die Organisation bei den Ausflügen von besonderer Wichtigkeit, so dass man unterwegs auf alle nötigen Artikel schnellen Zugriff hat. Deshalb sind auch Wickeltaschen mit vielen Innen- und Außenfächern von besonderem Wert. In den einzelnen Täschchen und Fächern kann man Gegenstände wie:

  • Schnuller
  • Ersatzwindeln
  • Feuchttücher
  • Spucktücher
  • Wundschutzcreme
  • Babykleidung
  • Babynahrung
  • Spielzeug

Problemlos verstauen. Wenn man die einzelnen Artikel immer in den gleichen Taschen aufbewahrt, so kann man auch schnell den Überblick behalten und ein gewünschtes Teil auf einen Griff zur Hand haben.

Es ist eine gute Idee, eine Wickeltasche zu wählen, in der auch Fächer für das Handy, den Schlüssel und die Geldbörse vorhanden sind. Auf diese Weise braucht man nur eine Tasche mit sich zu führen und hat alles Notwendige bei sich.

Funktionalität ist ausschlaggebend

Bei der Wahl einer Wickeltasche sollte man sich weder vom Preis noch von einem besonders attraktiven Design leiten lassen. Funktionalität ist maßgeblich, damit man auf Ausflügen mit dem Baby gut organisiert ist. Zunächst einmal sollte man feststellen, ob die Tasche über eine ausreichende Anzahl von Taschen und Fächern verfügt, um alle Sachen verstauen zu können. Auch die Wahl des Materials ist entscheidend. Dieses sollte sowohl robust als auch waschbar sein, so das Verschmutzungen schnell entfernt werden können und die Wickeltasche immer hygienisch sauber ist. Gleichzeitig sollte die Wickeltasche ein geringes Eigengewicht aufweisen, so dass sie nicht zu schwer wird. Im Wickeltaschen Test kann man sich über die Eigenschaften der einzelnen Taschen orientieren.

Wickeltasche ausgepackt

Mehr als praktisch: die Wickeltasche

Verschiedene Arten von Wickeltaschen

Die meisten Wickeltaschen sind mit einem Schulterriemen ausgestattet, an dem sie sich leicht tragen lassen. Es gibt auch Modelle, die sich mit einer speziellen Halterung am Kinderwagen befestigen lassen. So braucht man die Tasche beim Spaziergang nicht zu tragen. Natürlich gehen auch Väter gerne mit den Babys spazieren und brauchen dazu die gleiche Ausstattung wir die Mutter. Für sie steht eine Auswahl von praktischen Wickelrucksäcken in schlichten Farben zur Auswahl, die sie tragen können, ohne sich dabei lächerlich vorzukommen. Auch Frauen bevorzugen oft die Wickeltasche in Rucksackform, weil man dabei die Hände frei behält und die Last auf angenehme Weise auf dem Rücken tragen kann. Zu den beliebtesten Wickeltaschen gehören:

  • Schultertasche
  • Messenger Bag
  • Wickelrucksack
  • Mini-Wickeltasche für den kleinen Ausflug

Woran erkennt man eine gute Wickeltasche?

Wer viel mit dem Baby unterwegs ist, sollte bei der Wickeltasche auf Qualität achten. Die Tasche soll praktisch sein und zugleich auch strapazierfähig und den Artikeln in ihrem Inneren auch einen ausreichenden Schutz bietet. Es lohnt sich, auf die folgenden Eigenschaften zu achten:

  • Strapazierfähiges Außenmaterial
  • Abwaschbares Innenmaterial
  • Solide, leicht zu bedienende Verschlüsse
  • Schulterriemen in der Länge zu verstellen und mit Schulterpolster ausgestattet
  • Vorrichtung zur Befestigung am Kinderwagen
  • Mit einer Hand zu öffnen
  • Die beste Innenausstattung für die Babytasche

Die innere Aufteilung der Wickeltasche ist ein wichtiger Aspekt, den man vor dem Kauf genau betrachten sollte. Eine Tasche, die mit einer großen Anzahl von kleinen Täschchen ausgestattet ist, ist nicht unbedingt besonders praktisch. Gibt es zu viele kleine Taschen, kann man schnell den Überblick verlieren. Außerdem setzen sich in den Ecken der kleinen Taschen schnell Krümel und andere Verschmutzungen fest, die auch beim Ausschütteln nicht weichen wollen. Ein separates Fach für den Schnuller, eine Babyflasche und Nahrung in Gläsern sind durchaus ratsam. Kleidung und Windeln müssen jedoch nicht unbedingt in einzelnen Fächern untergebracht werden, sondern finden ganz einfach auf dem Taschenboden Platz. Ein mittelgroßes Fach für die Gegenstände, welche die Mutter auf dem Ausflug braucht, ist äußerst sinnvoll und sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Eine abwaschbare Wickelunterlage, die sich leicht aus der Tasche entnehmen lässt, sollte eine Mindestanforderung bei jeder Wickeltasche sein.

Die Mini-Wickeltasche ist immer dabei

Während die große Wickeltasche für umfangreichere Ausflüge unerlässlich ist, braucht man für kleine Wege natürlich nicht immer die ganze Ausrüstung. Da ist es eine gute Idee, eine Mini-Wickeltasche zusätzlich anzuschaffen. Mit einem kleinen Baby sollte man zumindest immer eine Reserve Windel dabeihaben und in die Mini-Wickeltasche passt genau so eine Notausrüstung: eine Windel und ein Strampelanzug zum Wechseln. Die meisten Modelle lassen sich auch als Wickelunterlage aufklappen, so dass man für alle Fälle gewappnet ist. Man kann sich eine solche Tasche auch in das Handschuhfach des Autos legen, so dass man auch dann für den Notfall bereit ist, wenn man mit dem Baby nur eben bis zum Postamt fährt.